Sommersemester 2015

Kultur- und Architektursoziologie

LVA 264.145 Wahlseminar, 3h, geblockt abgehalten

architekturaustellung bmw museum, foto-copyright: bmw group


Architekturausstellungen

Architekturstudierende sind mit Ausstellungen – als RezipientInnen wie ProduzentInnen – bestens vertraut. Ein Grund, sich in diesem Semester einmal näher mit dem Thema (Architektur)Ausstellung zu befassen. Welche Funktionen erfüllen Ausstellungen im Feld der Architektur? Welche Formen und Formate lassen sich unterscheiden? Mit welcher sozialen Interaktionssituation haben wir es zu tun? Welche Haltungen setzt ein Ausstellungsbesuch voraus? Welches Wissen wird in einer Ausstellung von wem und mit welchem Interesse produziert?
 

Um das herauszufinden, werden wir eine Ausstellung im Az W (und ev. noch weitere) besuchen und gemeinsam analysieren. Wir werden anfangs unsere Eindrücke nach einem ersten Rundgang in einem Beobachtungsprotokoll festhalten. Neben der Ausstellung wird es interessant sein, die Dokumentation der Ausstellung im Katalog, Kritiken und Berichterstattungen in den Medien in die Analyse einzubeziehen. In der Veranstaltung werden wir uns auch theoretische Grundlagen erarbeiten, gemeinsam einschlägige Texte lesen – zur Institution Museum, zum Museumsbesuch (als Praxis und Interaktionssituation), zu Theorien der Repräsentation. Für die Interpretationen ist es wichtig, dass wir uns als KonsumentInnen von Ausstellungen auch selbst reflektieren und die Machtverhältnisse mitdenken, die einer Ausstellungssituation zugrunde liegen. Ausgerüstet mit theoretischem Wissen werden wir uns die Ausstellung nochmals anschauen und in vertiefenden Interpretationssitzungen die Fragestellungen für die einzelnen Seminararbeiten entwickeln.

Ort

Modelliersaal
E 264/2 Institut für Kunst und Gestalten
Abteilung für Dreidimensionales Gestalten und Modellbau
Stiege1b, 4. Stock
Karlsplatz 13, 1040 Wien
 

Links

Anmeldung im TISS