Analytisches und funktionales Zeichnen

264.111 UE 2.0h 2.5 ECTS

Constantin Luser, Art Five, Foto Markus Roessle
Die Handzeichnung ist nach wie vor ein unerlässliches Werkzeug zur Konzeption, Kommunikation und Dokumentation. In einem dreiteiligen Workshop werden grundlegende Strategien zur Entwicklung und Vermittlung räumlicher Ideen erläutert und vertieft. Ziel der Übung ist die kreative Umsetzung fiktiver Vorgaben. Mit hybriden, zeichnerischen Mitteln soll die Darstellung unterschiedlicher Funktionen und konkreter Ortsbeschreibung von emotionaler Befindlichkeit bis hin zum abstrakten Begriff erprobt und verfeinert werden.

Modul, Wahlfächer


Betreuung

  • Constantin Luser

TERMINE

Blockveranstaltungen
22. März 2019, 09:00 - 17:00h
05. April 2019,  09:00 - 17:00h
03. April 2019,  09:00 - 17:00h